RELIGIONEN und andere Wahnsysteme

Christentum

''Jesus Christ, Jesus Christ, who are you, what have you sacrified?' Frag ich mich allerdings auch. Jungfrauengeburt, Heilige 3 Könige, Auferstehung, Himmelfahrt, da kommt schon was zusammen an archaischen Topoi. Muss man das als Christ glauben? Zudem das Kunststück die kulturelle Errungenschaft des Monotheismus  zu unterlaufen, in dem man mit dem Trinitatis-Prinzip den einen Gott in in 3 Sparten aufteilt, da war im Lauf der Geschichte des Christentums allerhand Kreativität am Werk. Nur, dass der Vater seinen Sohn opfert - das hatten wir  auch im alten Testament schonmal - da hörts doch auf! Was sagt das Jugendamt dazu? Dem Kindeswohl ist das zumindest nicht zuträglich, das könnte man auch auf die Kreuzigungs/Folter-Szenen beziehen, die, meist auf die stilisierte Kreuzsymbolik reduziert, überall präsent sind. Nächstenliebe als soziales Verhaltensmuster macht schon Sinn, geht aber bei Kant und anderen auch ohne religiösen Klimbim!

Islam

Mohammed ist auch in den Himmel aufgestiegen, aber immerhin zu Pferd, die Hufabdrücke kann man noch besichtigen. Was er wirklich wollte, da streiten sich zurzeit viele. Wers glaubt wird selig, aber nur, wenn er's beim Glauben belässt.

Wissenschafts-Glaube

''Die Wissenschaft hat festgestellt…' - Ja genau, und wer ist die Wissenschaft? Theorien gibt’s viele, wer recht hat weiß man erst später, aber auch danach kann alles wieder in ganz anderem Licht erscheinen.Da gibt’s nur vorläufige Wahrheiten. Der schwarze Schwan lauert schon hinter der naechsten Ecke!

Marxismus

Atheistische Eschatologie - nach dem lieben Gott und dem Weltgeist wird nun das Proletariat zum Heilsbringer der Menschheit. Nur ganz so einfach ist es nun doch nicht, Lenin und Stalin habens wohl missverstanden und auch die DDR.., das Proletariat lässt jedenfalls auf sich warten. Aber bei der Analyse des Kapitalismus kam ja viel bei raus, da kann man auch heute noch viel raus lernen, wenn man denn will.

Verschwörungstheorien

Immer gut, wenn man etwas hat, das alles erklärt, wenn nichts Religiöses, dann eben was Anderes. Systemisch geht anders …..

Eigene Arroganz

Sich schlau vorkommen tut gut, die Anderen sind die Doven, nur man selber blickt durch. Klar kann sich auch mal vertun, aber das eigene Bezugssystem ist immer noch das plausibelste.  Wichtig nur, dass man auch mal über den eignen Tellerrand guckt. Ansonsten muss man ja nicht immer sagen, was man denkt, vielleicht sind Andere ja noch schlauer ...

Letzte Fragen ...

… bleiben. 

Wozu das Alles? Wenns gut läuft, kein Problem! Wenn nicht …, kanns eng werden. Da guckt man dann vielleicht hier ganz am Anfang nochmal rein..

Judentum

Archaisch, der Dino unter den Religionen. Was soll man mit den alten Geschichten anfangen? Und das ist ja als AT auch Teil  des christichen Evangeliums, jedenfalls jede Menge Luft fuer Metaphorik! Jaweh und seine Propheten sind ja gewissermassen Vorläufer von Jesus und Mohammed. Aber da geht noch allerhand Wasser durch den Jordan, bis dass Tochter Zion sich freuen kann. Rituale über Rituale, wo ist da heute der Sinn? Da muss man schon mit groß geworden sein, um da was mit anfangen zu können. Von der Siedlungspolitik gar nicht zu reden ...